Fortbildungen

Basierend auf unserem Fachwissen und unserem langjährigen Erfahrungsschatz haben wir unser Aufgabenspektrum um den Fachbereich „Fachspezifische Fortbildungen” erweitert.

Zielgruppe
 

  • Wir sprechen in unseren fachspezifischen Kurzfortbildungen vor allem Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus psychiatrischen Arbeitsfeldern an, denen wir neuen Input für ihren Arbeitsalltag vermitteln möchten.
  • Die Fortbildungen stehen auch Studierenden offen, die eine Tätigkeit in einem psychiatrischen Arbeitsfeld anstreben.
  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern verschiedenster Institutionen und Behörden, die originär einen ganz anderen Arbeitsauftrag haben, kommen vermehrt mit Menschen, die an einer seelischen Erkrankung leiden, in Berührung. Diesen Berufsgruppen möchten wir Informationen, Handlungsansätze und Hilfestellungen an die Hand geben, um in ihrem Arbeitsalltag adäquat auf die unterschiedlichsten Auffälligkeiten und Verhaltensweisen eingehen zu können.
  • Die Förderung des Trialogs ist uns ebenfalls ein wichtiges Anliegen, weshalb bei vielen Fortbildungsangeboten auch die Teilnahme von psychiatrieerfahrenen Menschen und Angehörigen gewünscht ist.
     

Zielsetzung

Im Rahmen unserer fachspezifischen Fortbildungen möchten wir insbesondere:

  • sachliche Informationen über seelische Erkrankungen vermitteln
  • geeignete Wege im Umgang mit seelisch erkrankten Menschen aufzeigen
  • über Möglichkeiten und Grenzen in der Arbeit mit seelisch erkrankten Menschen aufklären
  • über Grenzen und Hindernisse informieren, die Menschen, bedingt durch ihre seelische Erkrankung, in vielen Lebensbereichen erleben
  • praxisorientierte und lebensnahe Unterstützungsmöglichkeiten und Handlungsansätze aus Sicht der Sozialen Arbeit darstellen

Darüber hinaus möchten wir mit der Durchführung eigener Kurzfortbildungen einen Beitrag zur Qualitätssicherung in der Psychiatrie bzw. in der Sozialen Arbeit im Allgemeinen beitragen.

Qualitätssicherung

Als Mitgliedsorganisation der Paritätischen Akademie LV NRW e. V. werden unsere Angebote durch externe Auditoren überprüft. Darüber hinaus nehmen wir an der  „Paritätischen Regionalkonferenz Weiterbildung” teil, einem Ort zur intensiven fachlichen Zusammenarbeit zwischen der Paritätischen Akademie LV NRW e. V. und seinen Mitveranstaltern.

Alle unsere Fortbildungen bieten wir Ihnen auch als Inhouse-Seminare an, vor dem Hintergrund, dass die Einbindung aller Mitarbeiter ein Höchstmaß an Standardentwicklung in Ihrer Einrichtung bei höherer Wirtschaftlichkeit gegenüber Einzelqualifizierungen bedeutet. Die fachliche und persönliche Qualität eines jeden Mitarbeitenden sichert den Erfolg und die Weiterentwicklung einer Organisation.

Dozenten

Die Referentinnen unserer Fortbildung sind schon seit mehr als 10 Jahren in der Sozialpsychiatrie tätig, sodass sie die verschiedenen Themen theoretisch fundiert und basierend auf dem eigenen Erfahrungswissen praxisorientiert und handlungs-, sowie lösungsorientiert vermitteln.

Christina Delannay
Diplom Pädagogin
Antiaggressivitätstrainerin (AAT®)

Geschäftsbedingungen

Die Teilnahmegebühren der jeweiligen Veranstaltung verstehen sich inklusive Seminargetränken und Materialien.
Nach Eingang der Anmeldung erhalten Sie eine schriftliche Anmeldebestätigung und die Rechnung per Mail.
Die Anmeldung ist verbindlich. Bei Rücktritt von der Veranstaltung bis 6 Wochen vor Fortbildungsbeginn fallen keine Stornogebühren an, bei Rücktritt bis 2 Wochen vorher erheben wir 50% der Teilnahmegebühr. Bei Absagen, die später als 2 Wochen vor der Veranstaltung eingehen, sind die Kosten in voller Höhe zu zahlen. Sollte das Seminar unsererseits nicht stattfinden können, wird Ihnen die Teilnahmegebühr zurückerstattet.

Diese Veranstaltungen werden von der Paritätischen Akademie NRW e.V. in Kooperation mit ALI e.V. durchgeführt.

DER PARITÄTISCHE

AKTION MENSCH

Mit finanzieller Unterstützung...