Leitbild ALI e.V.

Wir, die Aachener Laienhelfer Initiative e. V. sind ein seit 1979 tätiger Verein, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, die psychosoziale Versorgung in der Stadt Aachen zu verbessern.

Unser Verein ist Träger zweier Sozialpsychiatrischer Zentren (SPZ), die sich in die Bereiche Kontakt- und Beratungsstelle 1 und 2, Ambulant Betreutes Wohnen,  Fachbereich „Junge Erwachsene”, fachspezifische Fortbildungen, sowie ein Zuverdienstprojekt für seelisch erkrankte Menschen gliedern.

Wir unterstützen, begleiten und beraten Menschen, die seelisch erkrankt oder von einer seelischen Erkrankung bedroht sind, sowie deren Angehörige. Hierbei richten wir uns an alle Menschen, unabhängig von ihrer ethnischen, kulturellen und religiösen Herkunft.

Unsere Wurzeln
liegen in der Bürgerhilfe (auch Laienhilfe genannt), und auch heute prägen unsere ehrenamtlichen Helfer, ebenso wie unser multiprofessionelles Team, den Charakter unseres Vereins.

Mit unseren Angeboten tragen wir dazu bei, in der Region Aachen alle erforderlichen Hilfeleistungen für Bürgerinnen und Bürger mit einer seelischen Erkrankung verfügbar zu machen oder zu vermitteln.

Wir bieten Unterstützung auf Augenhöhe und begegnen unseren Klientinnen und Klienten mit Wertschätzung und Akzeptanz. Die Basis unserer Arbeit ist eine vertrauensvolle und dauerhafte Arbeitsbeziehung. Unsere Hilfestellungen und Problemlösungsstrategien sind kreativ und individuell zugeschnitten.

Unsere Ziele auf individueller Ebene sind die Verwirklichung der Ziele unserer Klientinnen und Klienten. Auf gesellschaftlicher Ebene wollen wir die Versorgung innerhalb der Hilfelandschaft verbessern, Berührungsängste abbauen und Begegnungen im Sozialraum anregen.

Wir geben Anleitung zur Selbsthilfe und bieten neben der Einzelfallarbeit vielfältige Gruppenangebote, sowie Feste und Ausflüge an. Dabei decken wir sowohl den niedrigschwelligen als auch den fachspezifischen Sektor ab.

Wir nehmen teil an Qualifizierungsprozessen, hinterfragen auf allen Ebenen unsere Handlungsweisen und orientieren uns dabei an den Bedarfen unserer Klientinnen und Klienten und an einem gesellschaftlichen Auftrag. So bleiben wir an der aktuellen Bedürfnislage orientiert und können durch die Schaffung neuer Angebotsstrukturen darauf reagieren.

Wir schaffen Schutzräume, fördern das Selbstwertgefühl und die Selbstbestimmung unserer Nutzerinnen und Nutzer und bieten ihnen die Möglichkeit, sich als Teil einer Gemeinschaft zu erleben. Dies sehen wir als eine wichtige Möglichkeit, um die Teilhabe an der Gesellschaft zu erleichtern und vorzubereiten.

Wir sind vernetzt mit anderen Anbietern im sozialpsychiatrischen Hilfesystem und legen Wert auf fachlichen Austausch und Zusammenarbeit.

 

 

DER PARITÄTISCHE

AKTION MENSCH

Mit finanzieller Unterstützung...